Zum Inhalt

Zur Navigation

Cotswolds 2020

Cotswolds wird eine Region Englands genannt, die mitunter auch als das Herz Englands bezeichnet wird. Es handelt sich um eine hügelige Region, die von Südwesten nach Nordosten durch sechs Grafschaften verläuft.


1.TAG

Foto von: Patrick Gruban

Nach der Ankunft in Heathrow geht die Fahrt nach Painswick. Hier erblühen im Juni die Rosen des liebevoll angelegten Rococo Gartens. Der Garten wurde Anfang des 18. Jahrhunderts angelegt. Weiter geht es in den Raum Swindon zur Übernachtung für die nächsten 6 Tage.


2.TAG

Foto von: WorldIslandInfo.com

Besuch von Chipping Camden in den Cotswolds. Jedes Jahr am 3. Wochenende im Juni öffnen viele private Gärten ihre Tore. Den ganzen Tag können Sie durch Gärten schlendern oder sich bei einem Cream Tea verwöhnen lassen.


3.TAG

Foto von: Sheila Sund

Besuch der Blenheim Palace Flower Show. Der heutige Tag ist ganz dem Schloss und der Gartenausstellung von Blenheim Palace gewidmet. Hier wurde Winston Churchill 1874 geboren. Jedes Jahr im Juni wird hier für 3 Tage die weltbekannte Flower Show veranstaltet.


4.TAG

Foto von: Dave Catchpole

Besuch von Hidcote Manor Garden und Stratford upon Avon. Ein besonderer Garten steht heute auf dem Programm. Der 1907 gegründete Garten, angelegt von Lawrence Johnston, beeindruckt durch seine klaren Strukturen. Weiter geht es nach Stratford upon Avon um ein wenig den Duft von Shakespeare zu spüren.


5.TAG

Tagesausflug nach Bath, es steht noch einmal Kultur und Geschichte auf dem Programm. Besuch des ehemaligen Römerbades. Neben römischen Bädern und beeindruckenden Bauten bietet Bath auch liebevoll angelegte Parkanlagen und Hinterhöfe.


6.TAG

Rückfahrt nach London und Heimreise

INKLUDIERTE  LEISTUNGEN:


Preis Individuell auf Anfrage

Ausführliche Information zu den Sehenswürdigkeiten:

Rococo Garden

Pains Rokokogarten ist ein einzigartiger Garten aus dem 18. Jahrhundert in einem versteckten Tal mit herrlichem Blick auf die umliegende Landschaft. Der Begriff „Rococo Garden“ wurde mit Garten-Design von 1720 bis 1760 verbunden. Die Restaurierung begann 1984 und vieles davon ist nun in seiner ursprünglichen Form ausgestellt. Das Rote Haus ist ein weiterer Schwerpunkt und ist immer noch in seiner ursprünglichen Farbe erhalten. Eine faszinierende Kombination aus Waldwegen, Ausblicken und einem großen Küchen-Garten wurde wieder hergestellt. Er ist im Winter bekannt für seine Schneeglöckchen-Beete. Wenn sie diesen Garten besuchen, sollten sie sich auch die Zeit nehmen, um die kleine Stadt Pains zu besuchen.

Blenheim Palace Flower Show

Bei dieser wunderbaren Drei-Tage-Blumen und Garten Show gibt es mehr als 150 Blumen- und Garten Aussteller, einen Grand Marquee mit Blumen, zehn Gartenlandschaften, und vieles mehr, einschließlich Essen und Getränke und Aktivitäten für die Familie. Die Show feiert die besten der Gartenarbeit in Großbritannien. Die Show wird über 150 Gartenausstellungen, darunter Pflanzen, Gartensonnenschutz, Gartenhäuser, hochwertige Möbel, Essen & Trinken verfügen.

Die Blenheim Palace Flower Show wird in der beeindruckenden Kulisse des Blenheim Park stattfinden. Die Besucher der Blumenschau können den Park und die Gärten von Blenheim Palace ohne zusätzliche Kosten besichtigen. Wenn Sie zwischendurch einen kleinen Hunger haben, bietet Blenheim Palace eine ganze Reihe von Catering-Möglichkeiten von Sahne-Tees über Landweine, Salate bis zu warmen Mahlzeiten.

 

Hidcote Manor Garden

Der Hidcote Manor Garden ist ein bedeutender und vorbildlicher Garten in England. Er befindet sich im Nordosten von Chipping Campden in der Grafschaft Gloucestershire, wurde ab 1907 von dem amerikanischen Gartenplaner Lawrence Johnston angelegt und gehört seit 1948 dem National Trust. Charakteristisch für den mehr als vierzigtausend Quadratmeter umfassenden Garten sind vor allem die Unterteilung in verschiedene Gartenräume, englisch Outdoor Rooms, die Sichtachsen, englisch Vistas, die kunstvoll geschnittenen Pflanzen, Topiari, englisch Topiary, sowie die roten Staudenbeete, englisch Red Borders. Der Hidcote Manor Garden war ein Vorbild für andere berühmte Gärten, beispielsweise enthalten der Entwurf und die Bepflanzung des Gartens von Sissinghurst Castle Gartenelemente des Hidcote Manor Garden.

 

Stratford upon Avon

Stratford-upon-Avon ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire. Der nahe Birmingham gelegene Ort zählt rund 23.700 Einwohner (2001) und ist der Verwaltungssitz des ähnlich lautenden Distrikts Stratford-on-Avon. Stratford ist vor allem als Geburtsstadt William Shakespeares berühmt. Neben einigen Industrien, wie zum Beispiel Aluminiumverarbeitung und Bootsbau, ist die Stadt vor allem ein bedeutendes Touristenzentrum.

Bath

Bath ist eine Stadt im Westen Englands in der Grafschaft Somerset am Fluss Avon, etwa 20 km von der größeren Stadt Bristol entfernt. Sie ist berühmt für ihre römischen Bäder, die ab dem Jahr 43 n. Chr. von den damals hier lebenden Römern aus warmen Quellen entwickelt wurden. Diese einzigartigen heißen Quellen in England waren der Überlieferung nach schon in vorrömischer Zeit bekannt. Seit der Zeit Elisabeth I. entwickelte sich Bath immer mehr zum Kurort der wohlhabenden Bevölkerung. Daher gibt es noch viele historische Gebäude, insbesondere aus der georgianischen Epoche, in der Stadt. Der stadtbildprägende Werkstein ist der in der Nachbarschaft abgebaute Bath Stone.

Eines der bekanntesten Bauwerke aus dieser Zeit ist der Royal Crescent. Bath ist von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft. Im Regierungsbezirk Bath and North East Somerset lebten 2001 knapp 170.000 Menschen, in der Stadt selbst etwa 86.000 Menschen, die sich Bathonians nennen. Mit der Universität Bath und der Universität Bath Spa beherbergt Bath gleich zwei Universitäten.


Zurück

Schnellanfrageformular

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.


Nur Reisen ist Leben, sowie Leben Reisen ist